150 Jahre Verein der Getreidehändler der Hamburger Börse e. V.

Gut 300 Jahre nach Gründung der Hamburger Börse rief 1868 deren Vorstand der neun Jahre zuvor gewählten Commission für das Kornzimmer dazu auf, den Verein der Getreidehändler der Hamburger Börse ins Leben zu rufen. Er sollte die Interessen seiner Mitglieder wahrnehmen. 124 Firmen traten ihm im ersten Jahr bei. Die Exportbranche war nahezu vollständig, die Importbranche in der überwiegenden Mehrheit vertreten. Das Deutsche Reich stand derzeit kurz vor seiner Entstehung. Hamburg gehörte dem Norddeutschen Bund an, der der Hansestadt ihre Freihafenstellung zusicherte, und wuchs zu einem der führenden Getreidehandelsplätze in Europa heran.

Das war die Ausgangssituation des Vereins der Getreidehändler der Hamburger Börse, der etwa 5 Generationen von hanseatisch denkenden und handelnden Persönlichkeiten später im Jahr 2018 sein 150-jähriges Bestehen feiern darf.

 

Das Ereignis findet am Abend der 179. Norddeutschen Gemeinschaftsbörse in der Handelskammer Hamburg am 19. April 2018 statt.


Für die Unterstützung der 150-Jahr Feier des VdG danken wir unseren Partnern:

Unsere nächsten Veranstaltungen


Informationen

Aktuelle Notierungen